Pater Theodosius

Pater Theodosius Florentini OFMcap von Müstair, GR, 1808–1865, ist der bekannteste Schweizer Sozialpionier des 19. Jahrhunderts, der die Kirche für die soziale Frage öffnete. Getragen von einem tiefen Glauben versuchte er alle Lebensbereiche mit christlichem Geist zu erfüllen. Unermüdlich und initiativ suchte er das Elend der Menschen zu mildern. Zu diesem Zweck gründete er mit Mutter Maria Theresia Scherer die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz.

Seine Botschaft lautete:

«Ich werde Schwestern dorthin senden, wo sie sehnlichst erwartet werden, zu den Armen, den Bildungshungrigen, den Kranken, den Verwahrlosten und Waisen, zu den Fabrikkindern und den Industriearbeitern. Sie werden dort eine Lebensweise leben, durch die sie die Gegenwart Christi unter den Menschen bezeugen. Sie werden zeigen, wie lebendig und wirksam christliche Nächstenliebe sein kann. Sie werden die Armut und die Not mit den Armen teilen.»

Theodosius

Zwei Spinnen

„Du hast viel gearbeitet“, sagt die Alte zur kleinen Spinne,
„aber schau, das Netz ist schon kaputt.“
„Ja, das ist so schade, und ich hab’solchen Hunger.“
„Schau, dort drüben fliegen viele Mücken.
Mach einfach nochmals ein Netz, dann kannst du deinen Hunger stillen,“
Kaum hat die Kleine ihren Faden an den nächsten Ast geworfen,
um darüber zu klettern,
beginnt die Alte das dicke Insekt im Netz der jungen Spinnen auszusaugen.

Las.