Pater Theodosius

Pater Theodosius Florentini OFMcap von Müstair, GR, 1808–1865, ist der bekannteste Schweizer Sozialpionier des 19. Jahrhunderts, der die Kirche für die soziale Frage öffnete. Getragen von einem tiefen Glauben versuchte er alle Lebensbereiche mit christlichem Geist zu erfüllen. Unermüdlich und initiativ suchte er das Elend der Menschen zu mildern. Zu diesem Zweck gründete er mit Mutter Maria Theresia Scherer die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz.

Seine Botschaft lautete:

«Ich werde Schwestern dorthin senden, wo sie sehnlichst erwartet werden, zu den Armen, den Bildungshungrigen, den Kranken, den Verwahrlosten und Waisen, zu den Fabrikkindern und den Industriearbeitern. Sie werden dort eine Lebensweise leben, durch die sie die Gegenwart Christi unter den Menschen bezeugen. Sie werden zeigen, wie lebendig und wirksam christliche Nächstenliebe sein kann. Sie werden die Armut und die Not mit den Armen teilen.»

Theodosius

Dein Blick

Du kamst dazu,
a
ls sie Steine warfen:
«Schuldig!»

Sie hatten recht.
Sie war schuldig. 

Aber du hieltest die Steine ab
und schautest ihr in die Augen
und fühltest
mit einem Herzen aus Fleisch und Blut.

Und vielleicht sahst du hinter ihr –
die –
die ihr ein Joch aufgelegt hatten,
die sie gefangen hielten –
und du versuchtest,
den Bann zu lösen.

Und ich sah einen Schimmer
in ihrem Gesicht.

Und für mich begann das Wort des Herrn zu leuchten:
«Wer sich vor den Menschen zu mir bekennt,
zu dem bekenne ich mich.»

Md.