Gottesdienstordnung

Bei aller Vielfalt unserer Aufgaben unterbrechen wir zu bestimmten Zeiten den Tagesablauf und versammeln uns zum gemeinsamen Gebet – morgens, mittags und abends. Stundengebet und Eucharistiefeier sind für uns wichtige Punkte des geistlichen Lebens und lassen uns Gott als die Mitte unseres Lebens und Arbeitens erfahren. In unsere Gottesdienste und Gebete schliessen wir stets die Menschen unserer Zeit mit ein und gedenken der vielfältigen Sorgen und Nöte von Kirche und Welt.

!!! Aufgrund der Corona-Virus Situation gelten im Kloster Ingenbohl vorübergehend folgende Einschränkungen!!!

Weitere Informationen finden Sie HIER

Wir danken für Ihr Verständnis.

Leider können wir zurzeit nicht gemeinsam mit ihnen beten und feiern. Gerne aber beten wir für Sie und Ihre Anliegen.

(Zu unseren Gottesdiensten und Gebetszeiten sind Sie stets herzlich eingeladen.)

Bitte beachten Sie aktuelle Veränderungen bei den Zeiten der Gottesdienste.
Konsultieren Sie deshalb das Pfarreiblatt für voraussehbare Änderungen oder rufen Sie die Klosterpforte an, sie geben auch Auskunft für kurzfristige Änderungen:
+41 (0) 41 825 20 00

Klosterfeiertage
An Klosterfeiertagen findet keine Abendmesse statt. Sie werden wie Sonntage gehandhabt. Klosterfeiertage sind:

2. Februar: Darstellung des Herrn
16. Juni: Fest der seligen Mutter Maria Theresia
14. September: Kreuzerhöhung
4. Oktober: heiliger Franziskus
19. November: heilige Elisabeth