Meditation zum Kloster-Pfingsttuch

Von Sr. Stephanie L├╝chinger, 2009

Komm herab, o heil‘ ger Geist.
Wir sehen ganz oben den gelben Bogen und ├╝ber ihm
Den weissen Raum.
Gemeint ist damit der Himmel.
Das G├Âttliche.
Das Geheimnis.

Dann f├Ąllt uns der blaue Bogen auf.
Er steht f├╝r Erde.

Und in den kraftvollen roten Formen
sind unschwer die sieben Gaben
des Heiligen Geistes zu erkennen.

Der Sch├Âpfergeist
Der Lebensspender
Das G├Âttliche
Verbindet Himmel und Erde
Durchbricht die Grenzen von Himmel und Erde
Tritt ein in unsern Raum
Str├Âmt auf die Erde
Will unsere Erde
Erhellen
Erw├Ąrmen
Umarmen
Erhalten.

Will eine jede von uns Erhellen
Erw├Ąrmen
Umarmen
Erhalten

Gottes Geist wirkt Zeichen und Wunder Starke
Zeichen und leise Zeichen
Offensichtliche Wunder und verborgene Wunder.